More
    StartAnime SerienDie Beziehung zwischen Yuji und Sukuna wird in den OPs symbolisiert

    Die Beziehung zwischen Yuji und Sukuna wird in den OPs symbolisiert

    Fans von Jujutsu Kaisen haben sich um diesen Hit-Shonen-Anime geschart, um tiefgründige Debatten über die Überlieferungen, die Charakterentwicklung und sogar die Eröffnungsthemen des Animes zu führen. Die ersten und zweiten Öffnungen für Jujutsu Kaisen werden nicht nur für ihre atemberaubenden Animationen verehrt, sondern auch für ihre mitreißende Grafik, die innerhalb der Serie eine große Bedeutung hat. Einige sind leichter zu verstehen als andere, aber ein Bild muss noch gründlich analysiert werden.

    Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Öffnung schwimmt ein Kaiserfisch in trüben Gewässern. Die erste Eröffnung deutet darauf hin, dass dieser Fisch eine Verbindung zu Yuji hat, da er um ihn herum klebt, und Fans haben vermutet, dass er Sukuna darstellen muss. Es macht absolut Sinn, dass die Kreatur, die den kleinen Jungen umschwärmt, ein Symbol für den König der Flüche ist, basierend auf den Ereignissen der Serie, aber nach der Analyse des unschuldigen Symbols des Kaiserfischs scheint die Beziehung zwischen Yuji und Sukuna verdrehter zu sein als ursprünglich angenommen.

    VERBINDUNG: Jujutsu Kaisen: Welche MHA-Eigenart hätte Yuji Itadori?

    Die komplizierte Geschichte von Yuji und Sukuna

    Yuji und Sukuna von Jujutsu Kaisen.

    Während Yuji Itadori vielleicht nur eine Seite in den Jujutsu-Geschichtsbüchern einnimmt, ist Ryomen Sukuna seit Jahrhunderten als mächtiger Feind der Zauberer bekannt. Der Legende nach existierte Sukuna vor über 1.000 Jahren als mächtiger Zauberer, der ironischerweise den Frieden der Menschheit bedrohte. Es brauchte zahlreiche Jujutsu-Zauberer, um Sukuna zu besiegen, aber selbst im Tod war er als verfluchter Geist eine Gefahr. Was von seinem Körper übrig blieb, waren seine 20 unzerstörbaren Finger, die ihn an das Reich der Sterblichen gefesselt hielten und andere verfluchte Geister aufstachelten, um Chaos anzurichten. Aufgrund all dieser grausamen Geschichte wurde Ryomen Sukuna als der König der Flüche angesehen.

    Yuji war einfach zur richtigen Zeit am falschen Ort und hat aus irgendeinem Grund den fähigen Körper, ein Gefäß für Sukuna zu werden, in dem sie wohnen kann, ohne vom König der Flüche kontrolliert zu werden. Yuji war sich der schwierigen Reise nicht bewusst, auf die er sich begeben würde, und nahm einen von Sukunas Fingern auf, um die Kraft zu erlangen, die er brauchte, um seine Freunde vor der drohenden Gefahr zu retten. Es war ein Wagnis mit hohen Einsätzen, das sich auszahlte und Yujis Geschichte über das Erwachsenwerden in Gang brachte. Seit diesem schicksalhaften Tag hat Yuji jeden Tag von seinem sterblichen Körper aus mit Sukuna zu tun. Im Verlauf der Serie wächst ihre Beziehung, und obwohl es offensichtlich ist, dass sie keine Freunde sind, sind sie auch keine völligen Feinde.

    VERBINDUNG: Das neueste Duo von Chainsaw Man verströmt große Jujutsu-Kaisen-Vibes

    Da Sukuna ein Teil von Yuji ist und dem Körper des Jungen nicht entkommen kann, lauert er auf eine Gelegenheit, Yujis Körper zu übernehmen und wieder die Welt zu zerstören, wie er es für richtig hält. Diesen Plan verrät er in Folge 5 der letzten Staffel. Nachdem Sukuna Yuji geholfen hat, indem er einen speziellen Fluch zerstört hat, zeigt er seine Akzeptanz, dass Yuji entscheidet, wer die Kontrolle über seinen Körper hat, indem er darauf wartet, dass Yuji wieder die Kontrolle übernimmt. Als Yuji jedoch nicht antwortet, ergreift Sukuna die Chance, zu übernehmen, obwohl der Versuch anschließend durch Yujis Heldentum vereitelt wird. Auch danach schwärmt Sukuna dicht um Yuji herum und wartet auf seinen nächsten Moment, um zuzuschlagen, und trotz seiner gefühllosen Haltung und hinterhältigen Persönlichkeit hat er Yuji mehr als einmal das Leben gerettet.

    Die komplexe Beziehung zwischen Yuji und Sukuna kann symbolisch in den ikonischen Bildern der Eröffnungsthemen identifiziert werden, obwohl die erste Eröffnung in dieser Hinsicht aussagekräftiger ist als die zweite. In der ersten Eröffnung sitzt Yuji stoisch auf einem bis zu den Knien unter Wasser stehenden Zug. Es ist leicht, dies als Metapher für Yujis allmähliches Ertrinken zu sehen, während er sein Leben als Jujutsu-Zauberer durchquert, obwohl das allein sicherlich mehr sein könnte. Was an dieser dargestellten Szene so aufschlussreich ist, ist der Kaiserfisch, der nie von seiner Seite weicht.

    VERBINDUNG: Hat Jujutsu Kaisens Yuji ein noch unglücklicheres Los im Leben als Naruto?

    Das Angelfish-Symbol fügt eine Wendung hinzu

    Jujutsu Kaisen Eröffnung 1

    Der Kaiserfisch in der ersten Eröffnung schwimmt nie weit von Yuji entfernt, stellt aber keine große Bedrohung dar, bis die Spannungen mit der Musik zunehmen. Der Kaiserfisch scheint auf Yuji zuzugehen und einen Bruchteil einer Sekunde später öffnet sich Sukunas Mund weit über der Seite von Yujis Gesicht. Angesichts dieses Übergangs und der Ähnlichkeit zwischen der engen Verbindung von Kaiserfisch und Sukuna zu Yuji liegt es nahe, dass der Kaiserfisch Sukuna repräsentiert. Wenn man sich die Symbolik genauer ansieht, gibt es sowohl in der Eröffnung als auch in Yujis Beziehung zu Sukuna eine ironische Tragödie.

    Der Name des Skalars bedeutet „Bote Gottes“, und die Anwesenheit eines Engels erinnert an die Führung und den Schutz der Engel sowie daran, dass niemand jemals wirklich allein ist. Die Idee, bewacht zu werden, ist nicht so weit entfernt von dem, was Sukuna mit Yuji macht, obwohl die Vorstellung, dass Sukuna ein Beschützer von Yuji ist, ein bisschen weit hergeholt sein könnte, wenn man sich einen Beschützer in einem positiven Licht vorstellt. Nicht jeder Beschützer tut aus heilsamen Gründen seine Pflicht. Zum Beispiel könnte Orochimaru Sasuke Uchihas Mentor und Beschützer gewesen sein Naruto und half ihm, gegen Itachi stark zu werden, aber am Ende war alles eigennützig. Dasselbe gilt für Sukuna, aber dieser Bösewicht ist mit seinen Plänen geheimnisvoller.

    Sukuna lauert, eng verbunden mit Yuji, auf die nächste Chance, die er zuschlagen und den Körper des Jungen übernehmen kann. Da es so schwierig ist, ein Schiff für Sukuna zu finden, liegt es nahe, dass der König der Flüche Yuji am Leben erhalten möchte, um seine Pläne für die Wiederbelebung voranzutreiben. Sukuna weiß bereits, dass Yuji niemals zustimmen wird, ihm zu erlauben, zu tun, was er will, weshalb er tatenlos dasitzt, so fügsam wie ein Skalar, und wie ein verdrehter Schutzengel über sein Opfer wacht.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Unbedingt lesen