More
    StartAnime SerienTanjiros Empathie hilft ihm, mit seinem vergangenen Trauma fertig zu werden

    Tanjiros Empathie hilft ihm, mit seinem vergangenen Trauma fertig zu werden

    Seitdem sofort ein Fanfavorit in Dämonen JägerBei seinem Debüt im Jahr 2019 hat sich Protagonist Tanjiro Kamado während seiner Zeit im Demon Corps einer Herausforderung nach der anderen gestellt. Trotz jedes zermürbenden Kampfes gegen beeindruckende Gegner hat Tanjiro es geschafft, eine optimistische Einstellung gegenüber Dämonen zu bewahren.

    Seit seine jüngere Schwester Nezuko von Mensch zu Dämon verwandelt wurde, befindet sich Tanjiro auf einer schwierigen Reise, um ihre Menschlichkeit wiederherzustellen. Er hat in dieser Zeit viele Dämonen in den Tod geführt und dies mit Einfühlungsvermögen und Sensibilität getan, was vielen anderen Dämonentötern fehlt. Dieses Mitgefühl, das Tanjiro gegenüber Dämonen zeigt, ist Teil von etwas Größerem – und Nezuko ist der Schlüssel.

    RELATED: Demon Slayer: Hat Inosuke eine Schwäche für Tanjiro?

    Nezuko nährt Tanjiros Überzeugung, dass alle Dämonen die Menschheit in sich tragen

    Tanjiro und Nezuko halten Händchen und gehen vorwärts (Demon Slayer)

    Tanjiros Empathie hat eine bemerkenswerte Reichweite, von der nur sehr wenige Menschen ausgenommen sind. Während der Protagonist einfach eine wirklich freundliche und reinherzige Person sein könnte, ist es wahrscheinlicher, dass Tanjiros unendliche Fähigkeit, das Beste in Menschen oder Dämonen zu sehen, eine andere Seite hat. Viele Fans glauben, dass seine Empathie ein Bewältigungsmechanismus ist, der ihm durch den tragischen Verlust hilft, den er erlebt hat.

    Der Zeitsprung ganz am Anfang Dämonen Jäger bedeutete, dass die Fans Tanjiro nach dem Tod seiner Familie keine Trauerzeit durchmachen sahen. Von dem, was gezeigt wird, kommt Tanjiro gut zurecht – sogar besser als erwartet für jemanden, der den Verlust aller erfahren hat, die ihm lieb und teuer waren.

    RELATED:Jujutsu Kaisen: Geto Suguru und seine Vorliebe für Found Family

    Tanjiro trauerte sicherlich um das Massaker an seiner Familie durch Muzan Kibutsuji, aber eine Person hielt ihn fest und gab ihm selbst angesichts einer Tragödie Kraft: Nezuko. Sie hielt ihren Bruder ruhig und gab ihm sogar ein Ziel, auf das er sich konzentrieren konnte, was seinen Kummer ablenkte. Hindurch Dämonen JägerIn den frühen Bögen von Tanjiro ist Tanjiro mit dem Drang ausgestattet, Nezuko zu retten und ihre menschliche Form wiederherzustellen, um das einzige überlebende Mitglied seiner Familie zu schützen.

    Tanjiros Empathie gegenüber Dämonen rührt von seiner Fixierung darauf, Nezuko zu retten. Wenn er nicht glaubt, dass es in allen Dämonen etwas zu retten gibt, was kann man dann über seine kleine Schwester sagen? Er ist an einem Punkt angelangt, an dem er glauben muss, dass Dämonen die gleiche Liebe verdienen wie Menschen, denn wenn er es nicht tut, wäre Nezuko verloren. Wenn er nicht glauben würde, dass alle Dämonen eine gewisse Menschlichkeit in sich tragen, könnte Tanjiro gezwungen sein, sich damit auseinanderzusetzen, dass seine Schwester genauso ist.

    RELATED: Attack on Titan: Ändert sich Erens Aussehen mit jedem Titan, den er erbt?

    Tanjiro möchte andere vor dem Trauma retten, das er erlebt hat

    Tanjiro verteidigt Nezuko vor Yushiros Beleidigungen in Demon Slayer

    Der Gedanke, dass Nezuko weg wäre, würde Tanjiro verwüsten. Er würde das eine verlieren, was ihn in seiner Trauer verankerte – die Entschlossenheit, seine Schwester zu retten. Deshalb muss er trotz allem glauben, dass alle Dämonen seine Empathie verdienen. Er muss weiter nach Menschlichkeit in Dämonen suchen, sonst riskiert er, alles zu verlieren.

    Tanjiro hat in so jungen Jahren so viel durchgemacht, schwere Verluste erlitten und endlos als Mitglied des Demon Slayer Corps trainiert, alles für Nezuko. Er möchte nicht, dass jemand anderes die Art von Trauma erleiden muss, und das scheint durch seinen Charakter. Tanjiro Kamado versteht die persönlichen Auswirkungen einer solchen Tragödie und tut alles, um denen zu helfen, von denen er glaubt, dass er sie kann, Dämonen oder nicht. Es ist eine wirklich edle und heroische Tat.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Unbedingt lesen